Wussten Sie schon? unsere CD erscheint im mai 2022

Wir produzierten eine neue Doppel-CD von der Alphorn Gruppe Saanenland - Pays d'Enhaut. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag:


Alphorngeschichte

im Saanenland-Obersimmental

Wann im Saanenland zum ersten Mal ein Alphorn erklang, ist leider nicht bekannt. In der Fachliteratur wird das Alphorn im Berner Oberland jedoch schon früh erwähnt. Auch gibt es das eine oder andere Alphornstück, bei dem im Titel das Berner Oberland mit einbezogen ist. Blicken wir in die Vergangenheit zurück, gab es seit langer Zeit Alphornbläser. Es waren jedoch in der Regel Einzelbläser, die für sich gespielt haben. Diese stammten aus den Jodlerklubs oder auch aus Mitgliedern einer Musikgesellschaft.

 

Ich komme ursprünglich aus der Brass Band Szene und habe 1984 begonnen Alphorn zu spielen.

Da ich bereits als Musiklehrer für Blechblasinstrumente an der Musikschule Saanenland Obersimmental tätig war, kamen schnell immer mehr Alphornschüler dazu. Im Jahr 2004 konnten wir deshalb schon eine Alphornklasse eröffnen, ziemlich sicher als eine der ersten Musikschulen in der Schweiz. Im Moment (2021) unterrichte ich über zwanzig Alphornschülerinnen und -Schüler aus dem Saanenland sowie der näheren und weiteren Umgebung. Die meisten sind Erwachsene aber auch einzelne Kinder.

 

An einem Jodlerfest war es erst ab 1992 versuchsweise möglich, mit einer Alphorngruppe aufzutreten.

1993 gründete ich die Alphorngruppe Saanenland Obersimmental. Die Proben fanden damals in Zweisimmen statt.

 

1994 fand das Bernisch Kantonale Jodlerfest an der Lenk statt. Hier nahmen wir zum ersten Mal mit der Alphorngruppe Saanenland-Obersimmental teil. Zu unserem Erstaunen klassierten wir uns direkt mit der Klasse 1. (einem „sehr gut“) Von da weg gingen wir immer mit verschiedenen Formationen, Solo, Duett, Trio, Quartett und der gesamten Alphorngruppe an die Kantonalen sowie Eidgenössischen Jodlerfeste, an welchen wir mit wenigen Ausnahmen immer eine erste Klasse erspielten.

 

Im Jahre 2009 fand das 45. Bernisch Kantonale Jodlerfest mit einer Rekordbeteiligung in Gstaad statt. Mit den Jodlerklubs aus Gstaad, Gsteig und Lauenen durfte die Alphorngruppe Saanenland mithelfen, dieses Fest zu organisieren.

1995 fanden die „1. Schönrieder Alphorntage“ mit ca. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Diese kamen aus der Schweiz sowie aus Deutschland. Zu dieser Zeit gab es noch praktisch keine Alphornkurse in der Schweiz. Von Beginn weg unterrichteten ausgebildete Musiklehrer mit Erfahrung auf dem Alphorn die Kursteilnehmer.

 

In den folgenden Jahren nahmen die Teilnehmerzahlen sehr schnell zu, so dass wir im Herbst zusätzlich noch einen Wochenkurs sowie Wochenendkurse anbieten konnten.

An den Wochenkursen geben wir auch Konzerte und alle zwei Jahre findet ein Konzert der Kursleiter in der Kirche Saanen statt, welches sich grosser Beliebtheit erfreut. Das Einzugsgebiet der Kursteilnehmer erweiterte sich über Europa (vor allem Deutschland) bis nach Asien, Australien, Kanada und den USA.

 

Mit der Alphorngruppe Saanenland geben wir in verschiedenen Formationen Konzerte im Freien, sowie alle paar Jahre ein Saal- oder Kirchenkonzert mit traditionellen bis klassischen und neuzeitlichen Kompositionen.

 

Zum jetzigen Zeitpunkt (2021) existieren im Saanenland und Obersimmental vier Alphorngruppen sowie diverse kleinere Formationen mit zusammen über dreissig Alphornbläserinnen und -Bläsern.